Donnerstag, 8. März 2018

Wie viel Freizeit als Familie?

Häufig haben viele Personen keine genauen Vorstellungen, wie es ist, wenn man ein Kind oder mehrere Kinder bekommt, besonders was die Freizeit angeht.
Ohne Kinder hat man gefühlt unendlich Freizeit und kann alles unternehmen, was und wann man will.
Mit Kindern ändert sich dies recht schnell, da man natürlich auch Zeit mit den Kleinen verbringen möchte. Möglichst viel und am besten jeden Tag natürlich.
Klar ist auch, dass dann andere Dinge häufig auf der Strecke bleiben müssen. Früher haben wir das Auto regelmäßig selbst geputzt, weil es uns Spaß gemacht hat. Heute hat das Auto Glück, wenn wir gerade an einer Waschanlage vorbei kommen.


Viele Kinderlose unterschätzen einfach die Zeit, die Kinder benötigen. Gerade wenn die Kinder klein sind muss natürlich mindestens ein Elternteil immer auf die Kinder aufpassen.
Da ich wie gesagt meist dann arbeite wenn der Große (3 Jahre) im Kindergarten ist oder er schläft kann ich natürlich extrem viel Zeit mit den Kindern verbringen.
Gegen 12 Uhr hole ich meist den Großen aus dem Kindergarten ab und gegen 19-20 Uhr gehen beide Kinder dann auch in der Regel schlafen. Während dieser Zeit arbeite ich grundsätzlich nicht und der Tag ist dennoch sehr schnell vorüber.
Ohne Kinder kann man auch mal schnell eine Pizza in den Backofen schieben. Als Familie achten wir deutlich mehr auf eine ausgewogene Ernährung, also wird fast jeden Tag frisch gekocht.
Wenn der große Fahhrad fahren will gehen wir gerne Fahrrad fahren. Auch beim Einkaufen ist immer ein Kind mit dabei, so ist es für uns beide deutlich entspannter als mit zwei Kindern.
Ihr merkt schon, dass Zeitmanagement so viel wichtiger wird als zuvor. Ansonsten bekommt man häufig nicht viel geschafft.
Ich kann allen Familien nur den Google Kalender ans Herz legen und wirklich jede Aufgabe dort einzutragen. Von Essen gehen über Geburtstage, bis hin zu Dingen, die man im Haushalt erledigen muss oder einkaufen gehen. So wird nichts vergessen und jeder weiß wann was zu erledigen ist.
Da ich den Kalender auch für meine Arbeits Termine nutze, sieht es teilweise schon extrem lustig in dem Kalender aus, aber hat sich wirklich als effektivste Methode herausgestellt.
Nach diesem Post verstehen auch viele Singles hoffentlich, wieso sich mit Kindern schnell einiges ändert und man mehr im Voraus planen muss und nicht mehr ganz so spontan sein kann. Abends gehen wir jetzt ab- und an auch getrennt voneinander weg, da so der Partner auf die Kinder aufpassen kann.
Für uns funktioniert dieser Rhytmus aktuell sehr gut und ich hoffe mal, dass alles glatt geht dass ich später wenn sie größer sind gar nicht mehr arbeiten muss ;)
Gruß Comper
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen