Donnerstag, 30. November 2017

Upwork - Neue Einkommensquelle?

Privates:
Schon wieder ist einige Zeit vergangen, seitdem ich mich gemeldet habe. Ihr wisst mit 2 Kindern wird es nie langweilig und auch ansonsten war viel zu tun. Die letzte Woche war ich fast komplett krank, aber bin so auch endlich mal wieder zum Durchatmen gekommen und habe mich an meinen Blog erinnert, den ich in Zukunft konstanter Updaten werde (Ja mein Google Kalender hat nun wieder einen neuen Eintrag).

Leider habe ich sogar mein Blog-Jubiläum verpasst. Den ersten Post habe ich am 27. November 2016 verfasst. Der Blog hat mehr Views bekommen als ich es erwartet hätte. Hier werde ich wohl nochmal getrennt etwas zu schreiben.
Hier bin ich sogar sicher, dass ich dies im kommenden Jahr noch übertrumpfen kann, wenn ich es schaffe mich an die regelmäßigen Updates zu halten  😐



Upwork - Neue Einkommensquelle?
Ich war in letzter Zeit nicht tatenlos und habe sogar eine neue Einkommensquelle erschlossen. Es handelt sich um die Freelancer-Plattform Upwork (www.upwork.com), für die ich nun ein paar Arbeiten erledigt habe.
Die Plattform richtet sich an Freelancer mit jeglichen Kenntnissen. Ich glaube dort wird einfach so gut wie alles gesucht. Ich habe, wie soll es anders sein als erstes Projekt ein Buch über die Finanzielle Freiheit verfasst und war absolut frei, wie ich das Buch verfasse.
Auch in Zukunft werde ich versuchen dort die ein- oder andere Zusatzmark zu verdienen. Die Plattform ist unendlich groß und sicher, so dass man keine Angst haben muss nicht an sein Geld zu kommen.
Es gibt keine Pflicht-Anforderungen. Ob ihr Bücher schreiben wollt oder sehr gut mit Photoshop arbeiten könnt, alle Bereiche sind dort abgedeckt. Den Stundenlohn dürft ihr selbst festlegen und der Auftraggeber entscheidet dann, ob es für ihn interessant ist oder nicht.
Alternativ gibt es auch Projekte mit einem Fixen Betrag für eine bestimmte Arbeit. Auch auf Deutsch finden sich genug spannende Projekte, falls man sich mit Englisch nicht anfreunden kann.
Wie auch auf anderen Seiten setzt sich hier vor allem Qualität durch und nicht ausschließlich der Preis. Dementsprechend würde ich jedem empfehlen seinen Stundenlohn niemals zu niedrig anzusetzen.
Ich war überrascht, die Plattform nicht schon früher entdeckt zu haben und bin bis jetzt sehr angetan von ihr.

Freue mich auf die kommenden Weihnachtstage.
Gruß Comper 😊






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen