Samstag, 22. Juli 2017

Mein neuestes Investment

Und hier präsentiere ich euch mein neuestes Investment: 😉



Genau ich habe Pflaster gekauft 😍
Natürlich handelt es sich hier nicht um ein wirkliches Investment. In einem vorherigen Post bin ich ja schon kurz darauf eingegangen, ob es Sinn macht das Pflaster selbst zu verlegen oder nicht:
http://www.freimit45.de/2017/06/selbst-machen-oder-doch-nicht.html

Das Geld hätte mir natürlich auch sehr gut in meinem Mintos-Depot gefallen aber hier muss man sich entscheiden. Das Pflaster ist mir persönlich wichtig, da das Haus so endlich "fertig" ist. Im Außenbereich sind die wichtigsten Dinge sind dann erstmal abgehakt. Einen Zaun und Gartenhütte sehe ich als nicht ganz so wichtig an und das kommt dann im Laufe der nächsten Jahre, wenn es gerade gut passt oder ich ein gutes Angebot finde.
Ohne Pflaster fliegen überall in der Wohnung die Steine umher und man tritt sie sich auch sehr gerne in die Schuhe. Dementsprechend war es mir wirklich wichtig die Parkplätze, die Gehwege und den Platz für die Gartenhütte zu Pflastern. Was ihr auf dem Bild seht sind etwas mehr als 150m² Pflaster, also schon eine recht große Menge.
Selbst ein LKW mit großem Anhänger konnte nicht alles auf einmal liefern, sondern musste zweimal kommen. Es sind also einige Tonnen, die darauf warten verlegt zu werden. Die kaputten Randsteine die ihr im Bild seht kommen natürlich direkt mit raus.
Ich denke gewisse Dinge sind wirklich ein Luxus, den man nicht unbedingt braucht (Rasenroboter, jemanden der für einen den Rasen mäht, Whirlpool oder Swimmingpool), andere Dinge will ich aber doch irgendwann erledigt haben und sehe sie nicht als Luxus an.
Auch beim Pflaster haben wir uns einiges angesehen und vergleichen und hier sollte man nicht das billigste vom billigen kaufen, da man in der Regel nicht ganz so häufig alles neu pflastert. Dementsprechend ist es dafür gedacht eine Ewigkeit (zumindest ein paar Jahrzehnte) zu halten also sollte man schon die Farben und Formen nehmen, die einem gefallen. Wir haben uns übrigens für die Farbe Eisgrau entschieden, da es am besten zum Haus und zum Sockel passt. Dennoch sollte man es nicht übertreiben und nach einem guten Preis- und Leistungsverhältnis suchen. Sobald das Pflaster verlegt wurde gibt es natürlich auch Fotos und wir schauen uns an, was wie viel genau gekostet hat.

Gruß Comper

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen