Sonntag, 7. Mai 2017

12,5% Rendite ohne Risiko?

Das wäre natürlich zu schön um wahr zu sein.
Man benötigt natürlich ein gewisses Ausfallrisiko, ansonsten würde es weniger Zinsen geben. Eine sehr hohe Rendite ohne ein entsprechendes Risiko wird man in der Regel nicht finden.

Die P2P-Kredite mit Buyback erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Bei dieser Form von P2P-Krediten kauft der Darlehensanbahner den Kredit automatisch zurück, falls dieser ausfallen sollte. Die Rendite ist also dementsprechend gesichert. Bei Mintos haben alle Kredite mit Rückkaufgarantie dieses Symbol:


Dennoch bleibt natürlich immer ein Restrisiko, über das man sich bewusst sein sollte.

  • Der Darlehensanbahner geht Pleite
In diesem Fall bringen auch die gesicherten Kredite nichts mehr, wenn der Anbahner zahlungsunfähig ist. Es wird also nicht ganz so einfach die ausstehenden Kredite aus Osteuropa einzutreiben.
  • Die Plattform geht Pleite
Auch in diesem Fall ist es sehr Ungewiss, was mit den eigenen Krediten geschieht. Prinzipiell hat man die Kredite natürlich noch und diese Informationen werden von den jeweiligen Plattformen auch weitergeleitet. Wie das ganze später dann wirklich in der Praxis aussieht wird sich irgendwann zeigen.



Man erkennt, dass der Darlehensanbahner im Vorfeld gut rechnen muss, was die Ausfallquoten angeht da er ansonsten große Probleme bekommen kann. Hat er sich verkalkuliert kann dies die Pleite bedeuten. 
Dennoch sind die Buyback Kredite toll, da man schon im Vorfeld sehr genau kalkulieren kann, welche Rendite man erwarten kann und ob viele oder wenige Kredite ausfallen muss einen selbst nicht kümmern.
Bezüglich dem Risiko sieht man aber schon, dass man auch hier möglichst breit streuen sollte. Also nicht nur von einem Darlehensanbahner kaufen, sondern von möglichst vielen und wenn möglich auch auf verschiedenen Plattformen. So kann man das Risiko erheblich mindern.
Auch ich selbst habe bis jetzt ausschließlich in besicherte Kredite investiert und werde das auch erstmal weiterhin so handhaben. Wichtig ist hier, dass man versteht dass auch die Buyback Kredite nicht die eierlegende Wollmilchsau sind sondern ein gewisses Risiko durchaus vorhanden ist.
Gruß Comper :)














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen