Montag, 28. November 2016

Ausgaben

Ich denke jeder sollte sich mal ein Haushaltsbuch oder eine App zulegen in der man sieht, wie viel Geld man pro Monat für gewisse Dinge ausgibt. Hier werden viele schockiert sein, wie viel Geld teilweise beim Bäcker oder Starbucks liegen bleibt.
So kann man besser planen und weiß genau für was man wie viel Geld jeden Monat benötigt. Und wenn man einen guten Überblick über seine Finanzen hat, dann bleibt auch am Monatsende noch etwas übrig.


Hier mal meine Liste: (Ausgaben/Monat)
Netflix: 10 (Top Investition schaue dadurch auch überhaupt kein Fernsehen mehr)
Internet: 35 (Pflicht da ich viel von zu Hause mache)
ARD/ZDF: 17,50 
Gas: 100 (3 Personen Haus also mehr als im Rahmen)
Strom: 94 (Viele technische Geräte alles <100€ ist super)
Handy: 20 
Sprit: 160 
Nebenkosten Haus: 75
Kita: 90
Haftpflicht 5,5
Hund Haftpflicht: 6,5
Essen/Trinken: 300 
Sonstiges: (Essen gehen, Kleidung...): 300

Auto:
Auto 1 Versicherung: 31 
Auto2 Versicherung: 45
Tüv: 8
Öl: 7
--------
1304,50€

Der Posten sonstiges ist natürlich sehr variabel aber ich habe ihn einfach mal mit 300€ angesetzt. Aber das sind in der Regel die Kosten, die wir wirklich jeden Monat haben. Zur Wohnsituation werde ich noch in den kommenden Posts etwas schreiben.
Aber wir sehen schon wie viel Geld auf jeden Fall mindestens benötigt wird und etwas Spielraum wäre natürlich auch sehr nett. Auch Reparaturen für die Autos etc. fällt erstmal alles einfach in Sonstiges mit rein.

Wir sehen schon dass ein passives Einkommen von 1500€ recht knapp wäre.
Ich denke ein passives Einkommen von 1750€ jeden Monat würde mich recht gut schlafen lassen. Wenn ich das mit 45 Jahren erreichen sollte wäre ich sehr zufrieden.

Dennoch werde ich mir weiterhin Gedanken machen ob es genug ist oder ob wir den Zielbetrag doch lieber noch ein klein wenig aufstocken. 

Ich denke die wichtigsten Sachen wurden in meiner Liste berücksichtigt und diese Kosten sind natürlich auch immer sehr individuell. Wie viele Personen sind wir? Wo wohnen wir? Wie viel verdienen wir im Monat? Wie hoch will ich meine Sparrate haben?

Das sind alles sehr individuelle Faktoren und ich denke hier gilt es den Mittelweg zu wählen. Also nicht zu viel Geld für Konsum auszugeben, aber dennoch nicht zu sehr zu knausern und keinen Spaß im Leben zu haben. 














Kommentare:

  1. Huhu, das Ziel der Finanziellen Freiheit in 15 Jahren klingt gut. Wenn du dein Haus wirklich in 7 Jahren abgezahlt hast, ist das eine gute Basis. 230h im Monat zu arbeiten, ist nicht gerade wenig (vor allem mit Familie). Ich drücke die Daumen, dass sich das alles rentiert und deine Pläne aufgehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jenny, erstmal Gratulation zum ersten Kommentar in meinem Blog ;) Ja ich hoffe auch dass die Geschichte aufgeht. Das mit dem Haus sollte soweit funktionieren da habe ich keine zu großen Bedenken. Und ja 230 Stunden sind schon etwas aber ich weiß ja auch wofür ich arbeite und nur so komme ich schneller an mein Ziel. :)
      Ob ich die finanzielle Freiheit mit 45 auch erreicht habe werden wir dann hoffentlich hier lesen können...

      Löschen